Auf dem Weg zur Unsterblichkeit

Auf dem Weg zur Unsterblichkeit

Leben, Sterben, Vergangenheit und Zukunft, das Leben im Jetzt – so viele Mysterien liegen dort noch für uns Menschen verborgen. Wir wollen mit unseren blechernen Kisten die Sterne bereisen und streben Lebensverlängerung an. Doch sind wir damit auf dem richtigen Weg? Hat das strikte Befolgen des kartesischen Erbes uns nicht eher in unsere Welt eingeschlossen? Nicht, dass alles an ihm

Weiterlesen
Infragestellung der Wirklichkeit?

Infragestellung der Wirklichkeit?

Aus was setzt sich unser Weltbild zusammen? Sicherlich sind es viele Erfahrungen, die es ausmachen. Doch mindestens ebenso stark wird es durch das definiert, was wir in Laufe unseres Leben lernen, durch das, was wir glauben und man uns sagt, was wir glauben sollen. Es wird bestimmt durch die Medien, die Meinungen anderer, durch Filme, Bilder und Vorurteile. Befasst man

Weiterlesen
Die Zeit als Wundenheiler

Die Zeit als Wundenheiler

Aus einem Kapitel des Lebens: Wundenheiler Zitate von Menschen auf dem Prüfstand… Die Zeit, sie würde alle Wunden heilen. Das ist eine beliebte Hypothese. Ich habe sie für mich und mein Leben widerlegt. Man lernt zwar mit der Zeit seinen tiefen Schmerz und die Verwundung zu tarnen, mit ihnen umgehen zu können. Doch es heilen niemals alle diese Wunden. Einige

Weiterlesen
Betörend - das Geschöpf

Betörend – das Geschöpf

Thema dieser kleinen Phantastik: Wunderbare Schönheit, sie liegt gelegentlich in der Dunkelheit verborgen und meidet das Licht der Menschen. Der morgendlichen Herbstsonne Licht, es strahlt bereits blass vom zarten Himmelblau auf mich herab. Es sind die ersten Lichtstrahlen des Tages, die es über den Horizont geschafft haben. Als Mensch bin ich allein, fühle mich in einer Masse Leben. Natur ist

Weiterlesen
Die Regenfädenzeit

Die Regenfädenzeit

Kleine Literatur über: Eine Unmutsoffenbarung zum andauernden Regenwetter am Ende eines Winters… In der Dunkelheit erwacht, kauere ich mich in die Trostlosigkeit des jungen Tages hinein. Der finstere Morgen, er giert vergebens nach Energie. Eisige Kälte zerrt an mir. Graudämmerung erscheint allmählich am Horizont. Sie beleuchtet eher jämmerlich den feinen Regennebel, dort, wo einst die wärmenden Sonnenflecken zu finden waren.

Weiterlesen
Manege der Tragik

Manege der Tragik

Kleine Literatur und Geschichte über: Wenn man die Show und Manege des Alltags und dessen Tragik satt hat… Was die Welt erwartet. Mit einer verzogenen, breiten Lächelgrimasse im Parfüm duftenden Metropolengesicht gelöst und ausgelassen sein. Das fragile Lebenskonstrukt in einer »Problemlosigkeit« skandierenden Welt, es wird als grosser Erfolg bejubelt und gefeiert. Sich überkrass offen parlierend zu zeigen und groteske Albernheit,

Weiterlesen
Eine Herbstgeschichte

Eine Herbstgeschichte

Literatur und Geschichte über: Gefühle aus der Übergangszeit zwischen Sommer und Winter – dem Herbst… Leere am Abend. Sprachlos, wortlos und mit tiefer Trauer in mir, so sitze ich einfach nur da. Dunkelheit umgibt mich. Dabei ist es noch früh. Das Fenster ist gekippt. Ich habe den Kopf gesenkt und höre auf das leise Rauschen des Windes. Der erste Herbstwind

Weiterlesen