Mit Phantasie & Gefühl…

Mein Ziel ist es, möglichst vielen Menschen das Lesen meiner Philosophie, Geschichten und Abenteuer in den verrücktesten Fantasywelten, in der faszinierenden Phantastik und Gedankensphären auf Gratis Ebooks Yberseh zu ermöglichen. Sie sollen auch für all jenen Menschen zugänglich sein, die sich feine Literatur finanziell eventuell nicht so leisten können oder sich in die Genre Fantasy, Phantasik und Philosophie nur ein

Weiterlesen
Der Unterschied bei Phantastik und Fantasy?

Unterschied Phantastik & Fantasy?

Worin der Unterschied zwischen Phantastik und Fantasy liegt, das ist hier zu lesen. Es gibt bei mir auf Yberseh.de so viele Texte zu den seltsamsten Themen. Philosophische Texte, Texte aus dem Leben, Phantastisches, Bizarres, Fantasy und Dark Fantasy. Doch worin unterscheiden sich diese Texte eigentlich wirklich? Kann man sie in offizielle Kategorien einordnen? Ich bin mir nicht sicher, weil sich

Weiterlesen
E-Book Roman Das Xyralum

Der Sonnenaufgang (Kapitel 16)

Es war weit nach Mitternacht, als Bina meinte, dass die Umbrae Mortis wohl wieder wieder fort wären. Die Schatten waren nicht in das Haus gelangt. Sie hatten offenbar Glück gehabt. Auch schwebte das Licht der Hoffnung völlig ruhig in der Luft und war mehr nur noch zu erahnen, als dass man es sehen konnte. Naham stand am Feuer und dachte

Weiterlesen
E-Book Roman Das Xyralum

Ohne Ausweg (Kapitel 15)

Obwohl es auf dem zugigen Bahnsteig ziemlich eng war, hatten die Männer sie schon bald eingekreist. Püppi bellte. Marsha konnte ihn kaum halten.Memba sah sich panisch um.Marani versuchte Tina zu schützen.Dann fasste einer der Männer Memba an der Schulter an.Sie dreht sich um und schlug gekonnt zu.Der Mann kam ins Straucheln.Sofort zogen sich die Menschen um sie herum zurück. »Los,

Weiterlesen
E-Book Roman Das Xyralum

I. Sinne d. Waagumals (Kapitel 14)

Die U-Bahn war fast leer. Das war gut so. Wäre sie voll gewesen, hätte die kleine Gruppe sie wegen Püppi nicht nehmen können. Große Hunde in vollen U-Bahnen waren ein Problem, hatten man für sie keinen Maulkorb dabei. Da half es auch nicht, für sie einen ermässigten Fahrschein zu besitzen. Die Menschen in der Stadt kennen heute kaum noch das

Weiterlesen
E-Book Roman Das Xyralum

Bina in Not (Kapitel 13)

Bina wusste nicht, was sie tun sollte.Der Morgen war inzwischen heran gebrochen. Einige Vögel zwitscherten im Wald.Die beiden unheimlichen Männer standen noch immer vor ihrem Haus und wollten den unwissenden Jan sprechen. Viel wahrscheinlicher war es jedoch, dass sie ihn nur töten wollten. »Ich denke, wir sollten hinaus gehen und das wie Männer klären.«, meinte Naham schliesslich und sah zu

Weiterlesen
E-Book Roman Das Xyralum

Esgana Cão (Kapitel 12)

Als der Morgen in Berlin anbrach, war es Memba, die zuerst erwachte.Neben ihr lag Marani und schlief noch fest.Da es nicht sonderlich dunkel im Zimmer war, konnte sie ihn recht gut neben sich erkennen. Sie beobachtete den schlafenden Mann eine Weile.Er gefiel ihr ausgesprochen gut.Hier in Terra, da sah sie zwar auch ganz gut aus, war aber bereits eine Frau

Weiterlesen